Zugang:

  • Mediane Sternotomie

HLM-Anschluss

Transatrialer Zugang

 

VSD-Direktverschluss

  • Nahtverschluss von kleineren Defekten

 

VSD-Patchverschluss

  • Perikardpatch
  • Kunststoffpatch

 

Nach medianer Sternotomie (Durchtrennung des Brustbeins in der Mittellinie) wird die Herz-Lungen-Maschine (HLM) angeschlossen.

Der rechte Vorhof wird eröffnet (transatrialer Zugang) und der Ventrikelseptumdefekt (VSD) nach Darstellung verschlossen.

Je nach Größe und Lage des Ventrikelseptumdefekts kann dieser mit einer Naht direkt verschlossen werden (v. a. kleinere muskuläre Defekte; VSD-Direktverschluss).

Größere Defekte werden mit Hilfe eines Patch (Flicken) verschlossen. Der Patch kann aus körpereigenem Perikard (Herzbeutelgewebe) oder Kunststoff (z. B. Dacron) bestehen (s. a. Kapitel Patch).

Galerie

Schema Ventrikelseptumdefekt (VSD)

Darstellung Ventrikelseptumdefekt (VSD)

Perikardpatch

Ventrikelseptumdefekt (VSD) -Verschluss

http://www.kinderkardiochirurgie.de

Copyright © 2012 Dr. med. Michael Ullmann

All Rights Reserved.

Kontakt

kinderkardiochirurgie online