Echo. nach Ebstein-OP

Echo. nach Ebstein-OP

Postoperative echokardiographische Kontrolle nach Korrektur einer Ebstein-Anomalie durch Ventrikularisierung und Monokuspidalisierung: Verlagerung der Trikuspidalklappe (tricuspid valve, TV) an ihren ursprünglichen Ansatz, dadurch Normalisierung der Größe des rechten Ventrikels (RV) und des rechten Vorhofes (RA); nur noch minimale Undichtigkeit der als Monokusp rekonstruierten Trikuspidalklappe (farbiger Insuffizienzjet) (LV = linker Ventrikel, MV = mitral valve = Mitralklappe).

Galerie EBSTEIN-OP

http://www.kinderkardiochirurgie.de

Copyright © 2012 Dr. med. Michael Ullmann

All Rights Reserved.

Kontakt

kinderkardiochirurgie online